Autoblitz Mayer - Wir machen's glänzend!
Menu

Mercedes 190

Mit den Worten "Alte Liebe rostet nicht" möchte ein Ehepaar sich bei seinem MB 190 für die vielen treuen Jahre bedanken und gönnt dem Weggefährten die Lackversiegelung LZ 730.

Die Bilder zeigen einen Einkomponenten-Unilack ohne Klarlack. Wer einen solchen Lack besitzt, weiss es - dieser hier braucht besonders viel Zuwendung. In diesem Fall haben sich im laufe der Jahre rote Farbpigmente herausgelöst und kreiden mit weißen Flecken in der Oberschicht des Lackes aus. Schuld daran war die UV-Strahlung der Sonne - der Feind eines jeden 1K-Unilackes.

Diese Art von Lackschäden finden wir hauptsächlich im Youngtimer- und Oldtimerbereich. Heute werden fast ausschließlich alle Modelle mit modernsten und UV-beständigen Klarlacken überzogen.

Oft werden wir gefragt, ob solche Lacke vor dem Lackierer gerettet werden können? Lassen Sie uns ein wenig Zeit, denn diese Lacke müssen behutsam bearbeitet werden...

Infos zum Mercedes 190...

Das Ergebnis

Es gibt Arbeitsprojekte die uns selbst immer wieder ins staunen versetzen und das Ergebnis hier ist eines davon:

Leider geht es bei dieser Lackbearbeitung nicht ohne Lackverlust. Der "tote Lack", hier erkennbar als matter, weiß auskreidende Lackschicht, muss vorsichtig aber abrassiv entfernt werden. Stück für Stück und mit viel Materialeinsatz zeigt uns der MB 190 seine eigentliche Lackfarbe - ein sattes Rot. Erfahrene wissen, dass ein 1K - Unilack mit einer herkömmlichen Politur nicht lange so schön bleibt und die Auskreidung weiter geht. Wir haben deshalb unsere Brillantversiegelung LZ 730 in mehreren Schichten auf den Lack appliziert. Durch das Auffüllen der Lacktäler wird der Lack unempfindlicher gegen UV-Strahlung. Wasser und Schmutzpartikel haben keine Chance, sich in diesen Tälern festzukrallen um Schäden zu verursachen. Die Farbpigmente werden auf lange Zeit geschützt um eine erneute Auskreidung (Verwitterung) zu vermeiden.