Autoblitz Mayer - Wir machen's glänzend!
Menu

COOL-Leder

AUTOBLlTZ- MAYER in Schwaikheim ist der erste offizielle Betrieb Deutschlands zur Reparatur von COOL-Ledern.

Seit 2006 werden technische Leder mit speziellen COOL-Pigmenten in der Automobilbranche verwendet. Ursprünglich aus der Motorrad-Bekleidungsindustrie stammend, kommt diese Sonnenstrahlen reflektierende und somit kühlende Technologie der Lederzurichtung nicht nur in Cabrios zum Einsatz, sondern inzwischen verstärkt auch in geschlossenen Automobilen. Die geradezu revolutionären Eigenschaften der mit den technisch hochleistungsfähigen COOL-Pigmenten versehenen Leder sind bekannt und unwidersprochen: Die Innenraumtemperaturen gestalten sich sehr angenehm, das Leder bleibt selbst bei starker Sonneneinstrahlung wohltuend kühl - die Temperaturdifferenz zu herkömmlichen, besonders zu dunklen Ledern kann über 20 °C betragen! COOL-Pigmente erleichtern sogar der Klimaanlage das Erreichen der gewünschten Temperatur. Nicht zuletzt wird der durch schädliche UV-Strahlen hervorgerufene Ausbleichungsprozess des Leders deutlich abgeschwächt.

Erklärung der Funktion von COOL-Pigmenten

Für Ihre Fragen zum COOL-Leder stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, entweder telefonisch unter (0 71 95) 13 54 64 oder per Mail an info@autoblitz-mayer.de

Automodelle mit COOL-Leder

Verschiedene Hersteller verwenden die COOL-Technologie unter unterschiedlichen Namen:

COOL-Leder von BMW

Im Automobilbereich war die BMW AG 2006 mit dem Modell ///M6 Cabrio weltweit der erste Autohersteller, der unter der Bezeichnung SunReflective Technology die COOL-Technologie einführte.

Beschreibung des Leders:

Eine Innovation, deren Komfort Sie deutlich auf der Haut spüren - durch die exklusiv bei BMW Individual erhältliche SunReflective Technology wird das Leder bei starkem Sonnenschein viel weniger aufgeheizt als bisher. Der Grund für diese technische Raffinesse ist eine besondere Pigmentierung des Leders, die das Sonnenlicht abweist, anstatt es aufzunehmen. Die Folge: Je nach Sonnenintensität wird eine bis zu 25 °C niedrigere Oberflächentemperatur im Vergleich zu herkömmlichem Leder erzielt.

Seither werden alle neuen Cabrios wie etwa bei den BMW 3er und BMW 1er Cabrio-Modellen mit dem Leder der SunReflective Technology ausgestattet.

COOL-Leder von Audi

Mit dem Modell Audi A5 Cabrio im April 2009 und weiterführend im neuen Audi S5 Cabrio beginnt die Audi AG die Markteinführung der COOL-Technologie unter der Lederbezeichnung "Ledersitze mit Aufheizschutz" für Ihre Kunden. Weitere Modelle sind im Interieur mit diesem Leder vorgesehen.

Beschreibung des Leders:

Eine spezielle Farbpigmentierung verhindert eine starke Aufheizung durch Sonnenstrahlen. Zudem wird die im Sonnenlicht enthaltene Infrarotstrahlung reflektiert. Die Oberflächentemperatur kann so um bis zu 20 Grad Celsius gesenkt werden. Alle anderen Eigenschaften des Leders werden durch den Aufheizschutz nicht beeinflusst.

In der Serie wie auch im Exclusivbereich sind diese technisch hochwertigen Leder zu bekommen.

COOL-Leder von VW

Unter dem Label „Volkswagen-Exclusive” sind die COOL-Leder auch bei geschlossenen Fahrzeugen erhältlich.

Pflege von COOL-Ledern

Bitte beachten Sie die vom Hersteller angegebenen Pflegehinweise in Ihrem Handbuch!

Grundsätzlich können Sie alle COOL-Leder mit milden Lederreinigern grundreinigen. Bei der Lederpflege verwenden Sie bitte ausschließlich farblose Lederpflegecremes oder Lederpflegelotionen. Bitte verwenden Sie keine farbpigmentierte Ledercreme (wie z. B. schwarz). Anderenfalls würde die COOL-Lederoberfläche überlagert. Alle COOL-Eigenschaften Ihres Leders wären damit ausgeschaltet und die Reflektion würde nicht mehr funktionieren. Das Leder würde sich in diesem Fall wieder unangenehm aufheizen.

Für Ihre Fragen zur Pflege von COOL-Ledern stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, entweder telefonisch unter (0 71 95) 13 54 64 oder per Mail an info@autoblitz-mayer.de

Reparatur COOL-Leder

Bisher konnten Oberflächenbeschädigungen und -fehler an mit COOL-Pigmenten ausgestatteten Ledern nachträglich nicht behoben werden. Denn durch den Einsatz herkömmlicher Pflege- und Reparaturartikel gehen die technischen Eigenschaften des COOL-Leders verloren. So überlagern etwa Cremes, die der farblichen Auffrischung dienen, aber keine COOL-Pigmente enthalten die technischen Eigenschaften. Das Leder kann die Sonnenstrahlen nicht mehr reflektieren und heizt sich somit wieder unangenehm auf.

Dank des neuen COOL-Pigmente erhaltenden Reparatur-Verfahrens von AUTOBLITZ-MAYER ist damit jetzt Schluss. Zukünftig wird man in vielen Fällen auf kostenintensive und aufwendige Sattlerarbeiten und Lederneubezüge verzichten können. Es können Kratzer, Brandlöcher, Farbverletzungen, Schimmel sowie UV-Schäden erfolgreich an COOL-Ledern durchgeführt werden.

Für Ihre Fragen zur Reparatur von COOL-Ledern stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, entweder telefonisch unter (0 71 95) 13 54 64 oder per Mail an info@autoblitz-mayer.de

Lassen sich herkömmliche Leder in COOL-Leder "verwandeln"?

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Leider stoßen wir hier auf das Ende unserer technischen Möglichkeiten. Für die Herstellung der COOL-Leder bedarf es einer speziellen Vorbehandlung, die wir hier nicht nachträglich durchführen können.

Dennoch sind die COOL-Pigmente auf alle herkömmlichen Glattleder anwendbar! Vorteil: die COOL-Pigmente sind ausgesprochen UV-stabil. UV-Schäden bzw. Farbunterschiede, hervorgerufen durch Sonnenstrahlen, zeigen sich längst nicht so schnell wie bei herkömmlichen Pigmenten.

Gibt es COOL-Kunststoffe?

Derzeit wird mit Hochdruck an der Kunststoffentwicklung gearbeitet, die es zulassen die COOL-Eigenschaften auch hier für sich zu nutzen. Leider gibt es derzeit keine Fahrzeuge mit dem Interieur COOL-Leder und COOL-Kunststoffen. Die Herstellung ist aber grundsätzlich machbar und wurde auch schon durchgeführt.

Sollte es eine derarte Kombination geben, sind die Raumtemperaturen von geschlossenen PKW's alleine durch die Verwendung der COOL-Pigmenten im gesamten Interieur auf denkbare 10 Grad reduzierbar.

Doch das ist Zukunftsmusik und noch nicht wissenschaftlich erprobt. Auch hier wären dann Kunststoffreparaturen ausschließlich mit dem COOL-Pigment durchführbar.

Fazit: Die Auszeichnung als COOL-Reparatur-Betrieb bringt AUTOBLITZ-MAYER in Deutschland auf die Überholspur. Zu Nutze machen wird sich das aber nicht nur die Autoindustrie. Profitieren werden davon auch die Versicherungen, in besonderem Maße aber die Endverbraucher und Automobil-Liebhaber - Heute und in der Zukunft.