Autoblitz Mayer - Wir machen's glänzend!
Menu

Matter Lack durch UV-Strahlung beim Käfer Cabrio

Die meisten von uns verbinden viele positive Erinnerungen mit dem VW Käfer: die ersten Fahrübungen, das erste eigene Auto, der erste Urlaub mit dem Käfer und natürlich den Wirtschaftsaufschwung.

Begonnen hatte die Käfer Cabriolet-Karriere am 3. Juni 1949 in Osnabrück beim Karosseriebauer Karmann.

Das ist schon viele, viele Jahre her und inzwischen hat der VW Käfer Kultstatus auf der ganzen Welt erlangt. Gerade aus diesem Grund lohnt es, den Käfer zu erhalten und ihm heute etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Unser "Krabbler" von 1976 hat seine Glanz- und Gloria-Zeiten scheinbar schon hinter sich. Scheinbar - denn es gilt, das Familienstück wieder auf Hochglanz zu bringen:

Käfer Cabrio - matter Lack

Der Lack hat schwer gelitten und zeigt einen schweren UV-Schaden. Kein Wunder, denn es handelt sich hier um einen 1-Schicht Lack ohne Klarlack. Natürlich wurde hier über die Jahre immer wieder poliert und auch Lack abgetragen.

Für uns heißt das absolute Vorsicht im Umgang mit dem Originallack. Keiner kann uns sagen wieviel wir vom "toten Lack" abtragen müssen und wieviel Spielraum wir beim Auspolieren der darunterliegenden Kratzer haben werden.

Die Arbeit am VW-Käfer ist nicht nur wegen des UV-Schadens sondern auch wegen der Form des Käfers eine absolute Herausforderung. Wer schon einmal einen Käfer poliert hat, weiss wovon wir hier sprechen...

Hochglanz also um jeden Preis? Nein, der Käfer soll seine Patina zeigen aber der UV-Schaden am Lack soll weichen. Die Brillantversiegelung LZ 730 soll dem Originallack zu einem tiefen Hochglanz verhelfen und hin für lange Zeit schützen.

Auch der Innenraum Chrom und das Verdeck brauchen intensivere Zuwendung.

Mit viel Erfahrung, Zeit und besonders viel Gefühl, machen wir uns an die Arbeit. Seien Sie gespannt auf das Ergebnis.

Weitere Infos zum Käfer Cabrio:

Das Ergebnis

Bei kaum einem anderen Auto ist es so schwer, zwischen Oldtimer und Youngtimer zu unterscheiden. Irgendwie bleibt und ist der Käfer immer jung, und sein Image strahlt auch auf den Käfer-Fahrer ab. Von 1946 bis 2003 wurden 21.529.464 Käfer in unzähligen Variationen produziert, die teilweise nur wirkliche Experten unterscheiden können. Sicher ist allerdings, dass einer der begehrenswertesten Youngtimer das Käfer Cabriolet 1303 ist.

Genau das haben uns die zahlreichen Kunden in unserer Werkstatt immer wieder bestätigen können. Beim Anblick des Käfer Cabrios werden Erinnerungen wach... und plötzlich war das eigene Anliegen wie unter Hypnose fast vergessen. Traubenbildungen, Austausch von Tipps und Tricks unter Kunden und nicht zuletzt der Wunsch, wieder einen eigenen VW Käfer fahren zu wollen. Es war einfach unglaublich welche Anziehungskraft ein Käfer Cabrio ausübt!

Doch hatten wir nicht eine Aufgabe am Käfer 1303 zu erledigen?

Natürlich - und die war recht umfangreich. Der graue Innenhimmel aus Kunstleder mit seinen Kunstlederriemen konnte mit unserem speziellem Kunststoffreiniger wieder komplett gereinigt werden:

Die Innenausstattung aus Echtleder wurde intensiv gereinigt und mit einer Lichtschutz Creme gegen UV - Schäden eingelassen:

Bei der Demontage der Stoßstangen hinten und vorne fiel der Flugrost am Chrom auf. Der wurde mit unserem spezial Flugrostentferner restlos entfernt:

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Am Chrom wurde nichts poliert! Der Flugrostentferner konzentriert sich ausschließlich auf die Oxidation und greift weder Gummi noch andere Materialien an.

In weiteren vielen Arbeitsschritten wurde der Lack vorsichtig Schritt für Schritt aufpoliert. Vorrangig war es, den UV-Schaden am Einschicht-Lack zu entfernen. Die Überarbeitung einem spannenden Krimi: Hochspannung, wenn die Poliermaschine sanft über Katen und Rundungen glitt. Angst, das ehrgeizige Vorhaben könnte in blankes Blech enden und die Befürchtungen des Durchschleifens wahr werden lassen. Glücksgefühle, wenn matte Karosserieteile sich nach und nach in ein tiefes, hochglänzendes Rot polieren ließen.

So wandelte sich das Bild der matten Karosse in ein hochglänzendes Prachtstück:

Die Brillantversiegelung LZ 730 und vor allem das zufriedene Lächeln unserer Kunden von Morgen waren das Happy-End!

Das letzte Käfer Cabrio lief am 10. Januar 1980 vom Band, insgesamt waren es 331.847 Stück.

Wir hoffen allerdings, dass dies nicht unser letztes VW Käfer Cabrio gewesen ist und freuen uns schon jetzt, wenn Sie Ihren Käfer zu uns nach Schwaikheim bringen.